Blog

Gedenksteine und Erinnerungszeichen für zuhause

27.09.2018
Gedenksteine und Erinnerungszeichen für zuhause |

Natur- und Baumbestattungen werden immer beliebter, da es sich um pflegefreie Grabanlagen handelt. Dabei ist meistens kein Gedenkstein, sondern nur Namensschild oder eine Nummer als Kennzeichnung erlaubt. Die Möglichkeit der persönlichen Gestaltung fehlt dort leider. Schaffen Sie sich einfach zuhause einen eignen Ort der Erinnerung, um Ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen und die Persönlichkeit des Verstorbenen zu würdigen.

Namen auf Bronzeblättern als Zeichen ewiger Erinnerung

Falls keine Grabstelle existiert oder sie - aus welchen Gründen auch immer - für Sie nicht erreichbar ist, fällt es schwer, Ihren Trauerschmerz zu bewältigen. In solchen Fällen können Erinnerungszeichen als Anker für die Seele dienen - wie diese Bronzeblätter, die niemals vergehen. Ein einzelnes Blatt kann seinen Platz in einem Blumentopf oder unter einem Baum finden. Oder Sie stellen eine Stele mit mehreren Blättern in Ihrem Garten auf. Statt Namen und Daten können Sie auch bedeutsame Worte wie Liebe oder einen Sinnspruch wählen.

Brücke zwischen Himmel und Erde - auch als Gartenobjekt

Bei Almwiesen-, Fluss- oder Seebestattungen wird die Asche des Verstorbenen komplett verstreut. Doch die meisten Hinterbliebenen wünschen sich einen festen Ort des Gedenkens. Diese kleinen Brücken stehen für die Verbundenheit über den Tod hinaus. Lassen Sie sie mit dem Namen oder einem Lieblingszitat in einer Schriftart Ihrer Wahl verzieren. Die Vase bietet Raum für einen kleinen Blumengruß mit frischem Grün.

Kleine Segelboote als Andenken an eine Seebestattung

Gedenksymbole wie diese Boote symbolisieren die "letze Reise". Die Bronzeschiffchen auf der linken Seite sind wetterfeste Schmuckobjekte, deren Segel wir nach Ihren Wünschen beschriften. Auch die Koordinaten einer Seebestattung lassen sich dort platzieren. Der Schiffsrumpf des rechten Seglers ist eine Pflanzschale, die Sie immer wieder neu mit den Lieblingsblumen des Verstorbenen oder einem Immergrün gestalten können.

Ein Wort oder ein Symbol als Erinnerungsanker für zuhause

Wenn Sie die Seelentröster nicht direkt auf dem Grab platzieren dürfen, gestalten Sie sich zuhause eine kleine Andachtsecke - ganz pur oder mit einer Blume und einem Lebenslicht. Manchmal reicht ein einziges Wort, um die Verbundenheit zum Verstorbenen zu spüren. Manchmal ist es ein Symbol, das Hoffnung schenkt - wie der kleine Stein für das Sternenkind.

Bringen Sie Ihre eigenen Ideen mit ein

In unserer Grabmalausstellung finden Sie verschiedene Gedenksteine. Gern beraten wir Sie bei der Auswahl passender Schriften und Ornamente. Auf Wunsch integrieren wir auch Fotos, Zeichnungen, Zitate oder handgeschriebene Worte. Wir möchten Sie und Ihre Familie ermutigen, Ihr persönliches Erinnerungszeichen aktiv mitzugestalten.

 


Erinnerungsgestalterin Eveline StalderAutorin: Eveline Stalder ist Erinnerungsgestalterin. Gemeinsam mit ihrem Team entwickelt sie einzigartige Grabmale und Gedenksteine, um das Leben eines Verstorbenen zu würdigen. "Emotionen in Stein" bewahren unvergessliche Momente und dienen als Seelentröster.
Hier finden Sie einige Bilder aus dem Atelier für Grabgestaltung.

 

 

« zurück zur Liste